Mohnbeugel

Jetzt gibt es ja den frischen Mohn, der bei vielen Speisen für den richtigen Kick sorgt. Wie wäre es mit mit Mohnbeugel, die durch die saftige Mohnfülle jede Kaffeejause zu einem Highlight machen.

Für den benötigten Germteig wird 2 dag Germ in etwas lauwarmer Milch aufgelöst und mit etwas Zucker und Mehl zu einem Dampfl verrührt.
Dampfl an einem warmen Ort gehen lassen, danach 30 dag Mehl, 6 dag Zucker, 8 dag zerlassene lauwarme Butter, 2 Eier, 1 Prise Salz, 1 Packung Vanillezucker, etwas geriebene Schale von einer Biozitrone und circa 1/8 l lauwarme Milch hinzufügen und das Ganze zu einem seidig glänzenden Teig verkneten.
Teig an einem warmen Ort rund 3/4 Stunde gehen lassen.

Germteig messerrückenstark auswalken, in Dreiecke schneiden, Fülle darauf setzen, Teig zusammenrollen, Enden gut zusammendrücken und mittig leicht knicken und dadurch zum Beugel formen.

Mohnbeugel mit verschlagenem Dotter bestreichen und den Dotter trocknen lassen.
Beugeln noch einmal mit Dotter bestreichen und rund 30 Minuten trocknen lassen.
Dotterglasur leicht mit den Fingern drücken, damit nach dem Backen ein schön marmoriertes Muster entsteht.

Für die benötigte Mohnfülle wird 1/4 kg Mohn gemahlen, mit Saft und geriebener Schale einer 1/2 Biozitrone, 1 Stamperl Cognac, 1 Esslöffel Honig, 5 dag Zucker, 5 dag zerlassener Butter, auf Wunsch 5 dag Rosinen und circa 1/10 l lauwarmen Wasser vermischt. Masse 1 1/2 Stunden quellen lassen – fertig.

Mohnbeugel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Rohr rund 20 Minuten bei 160° C goldgelb backen – fertig – guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.