„Schätze aus 20 Jahren“ im Karikaturmuseum Krems

Zeitgeschichte kann informativ und spannend aufbereitet werden, wenn sie dann noch mit viel Augenzwinkern und noch mehr Bissigkeit dargeboten wird, dann wird es gleich viel unterhaltender.

Für Interessierte, die Vergangenheit auch mit kritischem Humor betrachten wollen, bietet das Karikaturmuseum Krems die Ausstellung „Schätze aus 20 Jahren“, die einen weiten Bogen von Bildgeschichten aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts bis zu Karikaturen der Jetztzeit spannt. 

Aus der rund 7.000 Werken umfassenden Sammlung der Landessammlungen Niederösterreich wurden 230 Arbeiten ausgewählt, die von 20 Künstlern stammen.

Unter den ausgestellten Konvoluten befinden sich Gustostückerl von Erich Sokol, Gustav Peichl/Ironimus, Bruno Haberzettl oder auch Bildgeschichten von Fritz Gareis jun. oder politische Comicstrips von Ladislaus Kmoch.

Die oft mehr als bissigen oder provokanten Karikaturen rufen oft Zeiten in Erinnerung, die wir schon längst verdrängt haben oder die noch heute als Tabu gelten.

Zu der von Gottfried Gusenbauer kuratierten und durch Privatsammlungen ergänzten Ausstellung wurden zwei Jubiläumsbände aufgelegt, die noch tiefer in die Materie eintauchen lassen.

Schätze aus 20 Jahren
Karikaturen aus den Landessammlungen Niederösterreich
Bis 30. Jänner 2022

Karikaturmuseum Krems
3500 Krems an der Donau, Museumsplatz 3

www.karikaturmuseum.at

Foto: Eibl Erich – Fred Sinowatz und Nobert Steger am Hochrad, 1984, (c) Erich Eibl/ Landessammlungen NÖ

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.