Speck-Paradeis-Gupf

Bekannte haben sich zu einem Besuch angesagt, Kekserl & Co. wurden während der Feiertage alle gemampft und die erwarteten Gäste lieben Pikantes? Wie wäre es mit einem Speck-Paradeis-Gupf, der genau in diese Nische fällt und der auch als kleine Zwischenmahlzeit oder mit Salat auch als Hauptspeise gute Figur macht.

Für den Speck-Paradeis-Gupf werden 15 dag schön durchzogener, geräucherter Speck in kleine Würfel geschnitten.
10 dag getrocknete Paradeiser ebenfalls kleinwürfelig schneiden.
1 Esslöffel Petersilie fein hacken.
1 kleine Zwiebel schälen, fein schneiden und in etwas Öl andünsten.

25 dag Mehl mit 3 Teelöffel Backpulver und Salz nach Geschmack versieben, danach Speck und Paradeiser unterheben.
30 dag Rahm, 1 Esslöffel Öl, Zwiebel und Petersilie mit 3 Eier gut versprudeln und in die Mehlmasse einarbeiten, damit ein glatter Teig entsteht.

Teig in gefettete, mit Mehl bestäubte Muffinformen oder Papier-Muffinhülsen bis zur 3/4 Höhe einfüllen und im vorgeheizten Rohr bei 180°C goldgelb backen – fertig.

Speck-Paradeis-Gupf vorsichtig aus der Form lösen und warm oder kalt genießen  – guten Appeti!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.