Sylvester-Menü bei uns zu Hause

Weil wir immer öfter gefragt werden, was denn heuer bei uns zu Sylvester auf den Tisch kommt. Nun, ganz einfach. Da Sylvester heuer in trauter Zweisamkeit gefeiert wird, dann wird eben das Aufgetischte beim Jahreswechsel auch ganz, ganz anders ausschauen als in den vergangenen Jahren. 

Statt 6-gängigem Fünfsterne-Abendessen und Mitternachtsbüfett mit Hummer, Austern & Co. machen wir es uns gemütlich und veranstalten ein Würstelessen für uns ganz allein.

Mein lieber Gespons bekommt seine geliebten Käsekrainer. Da er der Meinung ist, in der Wurst sei genug Mehl, da bräuchte es keine Beilage, gibt es eben eine Käsekrainer mehr für ihn. Ich persönlich esse zwar Käsekrainer, muss sie aber nicht haben. Deshalb gibt es für mich Weißwurst, natürlich stilgerecht mit Brezen und den passenden Senf dazu.

Nichts für Sie? Wie wäre es dann mit Erdäpfelgulasch oder Linsensuppe, die ja Glück bringen soll, oder auch Szegediner oder doch lieber Gulaschsuppe? Alles Schleckereien, die vorher zubereitet werden können und die das Zeitbudget nicht zu sehr belasten.

Wie auch immer Ihr persönliches Sylvester-Menü aussieht – wir wünschen jedenfalls guten Appetit!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.